Moscot – die Kultmarke aus New York

Moscot – eine New York City Institution, weltweit bekannt für ihre kultige Brillenmode und zwar um genau zu sein, für die Moscot Originals. Moscot steht für eine unverkennbare urbane Ästhetik und ist seit fast 100 Jahren in der Brillenbranche etabliert. Einzigartige Handwerkskunst schafft zeitlose Brillen. Während Moscot mittlerweile weltweit als Modemarke anerkannt wird, bleibt es im Herzen der kleine Optiker aus der Nachbarschaft.

Als Urgroßvater Hyman 1899 aus Osteuropa nach New York kam, begann die Erfolgsgeschichte von Moscot. Hyman startete von einem einfachen Handwagen aus mit dem Verkauf von Brillen auf der Orchard Street, auf Manhatten’s Lower East Side.
1915 war es dann soweit, Hyman hatte sich bereits einen größeren Kundenstamm erarbeitet und beschloss sein erstes Geschäft in der Rivington Street zu eröffnen. Und wie man so schön sagt, der Rest ist Geschichte. Zehn Jahre später, im Jahre 1925, wurde Hyman‘s Sohn, Sol Moscot, im zarten Alter von 15 Jahren zu einem Teil des Familienunternehmens. 1936 wurde das Geschäft in die Orchard Street verlegt, wo es noch weitere acht Jahrzehnte bleiben sollte. 1986 sammelte Joel’s Sohn, Harvey Moscot, erste Erfahrungen im Familienbetrieb. Sechs Jahre später schlug auch sein jüngerer Bruder Kenny diesen Weg ein. Kurz darauf wurde ein zweiter Moscot Shop eröffnet, in Downtown Manhatten. 2012 wurde dann sogar noch ein dritter Shop in Brooklyn eröffnet, genau in der Nachbarschaft, in der die Familie Moscot früher gewohnt hatte.
Hyman wäre stolz.

Die Moscot Originals Kollektion, basiert auf Modellen aus dem Moscot Familienarchiv von 1930-1970 und steht für klassisches und zeitloses Design aus den vergangenen Jahrzehnten. Die heutigen Brillen bringen all das mit. Historische Details, traditionelle Materialien, Echtglas-Sonnengläser, und das in denselben Farben wie schon in den 1940er Jahren. Die originalgetreu wiedergegebenen Fassungen der Kollektion sind in einer Vielzahl von Farbkombinationen verfügbar

weitere Marken